Vandalenakt

Vandalenakt rund um das Feuerwehrhaus Pottendorf

Am Morgen des 04. Juni 2018 musste leider neuerlich ein Vandalen Akt rund um das Feuerwehrhaus Pottendorf festgestellt werden.
Zurzeit unbekannte Personen versuchten erneut, am und um das Feuerwehrhaus Pottendorf Ihre aufgestauten Aggressionen loszuwerden.
Die Notleuchten im Bereich des äußeren Stiegenaufganges zum Feuerwehrhaus wurden zerstört, der sich im Nahbereich befindliche Mistkübel wurde mittels Spraydose versucht in Brand zu stecken, aber nicht genug der „Blödheiten“.

Unter den Motto: „ schauen wir mal nach ob die Hausfassade des Feuerwehrhauses brennt“ wurde versucht, die Fassade in Brand zu stecken.

Als dies nicht gelang, wurden anscheinend aus LANGEWEILE Löcher künstlerisch situiert.

??Anscheinend ist den unbekannten Personen NICHT bewusst, was Sie mit einem brennenden Sprühstrahl aus einer Spraydose alles anrichten können, von Ganzkörperverbrennungen bis hin zu einer Kartuschenexplosion mit verehrenden Folgen an den hantierenden Körperteilen.??

Solche brandgefährlichen Aggressionsakte können wir leider nicht verstehen noch dulden, denn diesen Schaden trägt neuerlich die öffentliche Hand also wir ALLE!

Sollte dies Aggressionsbewältigung aus Langeweile sein, dann kommt doch zur Freiwilligen Feuerwehr - dort könnt Ihr Eure Freizeit SINNVOLL nutzen - und nicht deren Einrichtungen zerstören die in Ihrer FREIZEIT zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.
Der Vorfall wurde bei der Polizeiinspektion Pottendorf zur Anzeige gebracht.

Info: Wegen eines technischen Defektes ist leider der Zugriff auf die Bildergalerie nicht möglich, alternative ersuche wir Sie uns auf Facebook zu besuchen. (https://www.facebook.com/freiwilligefeuerwehr.pottendorf