Privates Feuerwehrmuseum

Die Archivare sind das Gedächtnis der Feuerwehr und die „Bewahrer“ der Geschichte. Unser Archiv bzw. Museum ist dank einiger "Sammler" (auch während den Kriegszeiten) sehr reichhaltig und durch die Initiative unseres Archivars EOBI Alois Weiss auch im In- und Ausland sehr geschätzt und bekannt.

Zum Inventar unseres Museums zählen eine der größten Ordenssammlungen in Österreich, sowie viele nationale und internationale Helme, Uniformen, Dienstgradabzeichen, Gerätschaften und nostalgische Plakate.

Das Archiv wird von den Sachgebieten Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit ständig mit Daten und Lichtbildmaterial "versorgt", sodass auch eine entsprechende Aktualität gewahrt bleibt. Es befinden sich daher auch diverse Feuerwehrpässe, Einsatzberichte und ähnliche Unterlagen im Archiv, um die Organisation, Arbeitweise und den Werdegang unserer Feuerwehr in chronologischer Abfolge transparent zu machen.

Zusammenfassend betrachtet, soll unser Museum die Geschichte der Feuerwehrtätigkeit in Pottendorf möglichst lückenlos dokumentieren. Unser Archivar ist daher ständig bemüht, die Sammlung der Ausstellungsstücke zu ergänzen.

Mehr Info zum Thema